Familie Hafner


die Region.













Deutsch Kaltenbrunn mit dem Ortsteil Rohrbrunn ist eine Marktgemeinde im nördlichsten Teil des Bezirkes Jennersdorf und liegt mitten in der Thermenwelt an der burgenländisch-steirischen Grenze, die durch den Flussverlauf der Lafnitz gebildet wird. Der Ort liegt abseits der Hauptverkehrsroute in einem sehr ruhigen Abschnitt des Lafnitztales, zum Teil im Landschaftsschutzgebiet.

Im Talbereich wird hauptsächlich Ackerwirtschaft betrieben. Deutsch Kaltenbrunn ist eine Sportgemeinde. Es gibt Möglichkeiten zum Reiten, Radfahren, Fischen, Laufen, Wandern, Familienturnen, Tennisspielen, Eislaufen, Eisschießen und Schilanglauf. Hauptaufgabe der Gemeinde ist es, den dörflichen Charakter und das „Berglertum“ zu fördern. Zahlreiche Vereine erhalten das Brauchtum und die Gemeinschaft der örtlichen Bevölkerung.

Die günstige geografische Lage ermöglicht Ausflüge zu den umliegenden Thermen wie Loipersdorf (15 km), Bad Waltersdorf (15 km), Stegersbach und Blumau (je 10 km).

Als beliebte Ausflugsziele gelten auch die Riegersburg und die Burg Güssing.

Besonders bemerkenswert sind die Sonnenauf- und -untergänge, die durch die Reinheit der Luft, die Sanftheit der Hügel und die Weite des Lafnitztales einen stimmungsvollen Eindruck hinterlassen.

Seit eh und je werden die beiden Ortsteile D.Kaltenbrunn und Rohrbrunn von einem sehr starken Vereinsleben geprägt. Rund 30 Vereine befinden sich hier, die regelmäßig ihren Aktivitäten nachgehen. Es liegt in der Struktur der Gemeinde, dass sich die Leute hauptsächlich am Wochenende in einer gesellschaftlichen Runde, im Verein zusammenfinden. Dadurch, dass im Ort jeder jeden kennt, ist die Hilfsbereitschaft, sei es im „Häuslbau“ oder die Arbeit im Verein, eine Selbstverständlichkeit.